Diagnostik

Diagnostik von Myomen

Bevor wir Myome behandeln, führen wir immer eine gezielte Diagnostik durch.
Neben der Befragung der Patientin – um festzustellen, inwieweit die Lebensqualität durch Blutungen und Schmerzen beeinflusst wird – wird zunächst eine gynäkologische Untersuchung auf dem Untersuchungsstuhl durchgeführt.

Anschließend erfolgt immer eine Ultraschalluntersuchung über die Scheide oder auch durch die Bauchdecken.  Somit können Lage und Größe der Myome genauer bestimmt werden. Zusätzliche Untersuchungen, die bei Unklarheiten veranlasst werden können, sind die Farbdopplersonografie und die Magnetresonanztomografie.

Diese Maßnahmen sollen eine Differentialdiagnostik zwischen Myomen und anderen, gegebenenfalls bösartigen Tumoren ermöglichen.